Wilhelm Ewert

Youngster wieder erfolgreich

Am frühen Morgen bei aufgehender Sonne trafen sich die Youngster zu einer Dreifachveranstaltung auf dem Sonderlandeplatz Bengener Heide. Hier konnten „unsere Jungs“ mal wieder zeigen, was sie können. Im ersten Lauf erzielte Phillip den 2., Yannik den 5. und Elias den 10 Platz. Im Lauf zwei erreichte Elias Platz Nummer 12 und Phillip war Fünfter. …

Youngster wieder erfolgreich Weiterlesen »

Wir sind vertreten

Wer sich bei den News des ADAC Mittelrhein umschaut, sieht, dass wir nicht nur mit der Schinderhannes Classic sondern nun auch mit einem Ortsclubportrait dabei sind.

Phillip, Yannik und Elias erfolgreich

Der AMC Birkenfeld war Ausrichter einer Doppelveranstaltung für den ADAC Slalom Youngster Cup um den Walkenbach Pokal auf dem Verkehrsübungsplatz in Idar-Oberstein. Beim ersten Durchlauf erreichte Yannik den 5. und Elias den 6. Platz. Phillip durfte auf dem Podest ganz nach oben klettern und sich bejubeln lassen. Bei der 2. Veranstaltung belegte Phillip den 6. und …

Phillip, Yannik und Elias erfolgreich Weiterlesen »

Leo ist Rheinland-Pfalz Meister

In Offenbach an der Queisch, das zum Landkreis südliche Weinstraße gehört, wurden in diesem Jahr die mvrp Rheinland-Pfalzmeisterschaften im Kartslalom ausgetragen. Dabei konnte sich „unser“ Leo in der Klasse K1 durchsetzen. Wir sind stolz auf den Landesmeister und freuen uns riesig mit ihm .

Mittelrhein sehr erfolgreich

Zusammen mit Darian erreichten in den Klassen K1, K2 und K5 die Aktiven des ADAC Regionalclubs Mittelrhein jeweils den 5. Platz. Man könnte geradezu glauben, dass der Mittelrhein ein Abonnement auf diesen Platz hat. Diese sehr guten Ergebnisse führten dazu, dass in der Mannschaftswertung unser Regionalclub den dritten Rang erreichte. Zur richtigen Einordnung dieser Leistung …

Mittelrhein sehr erfolgreich Weiterlesen »

Sonnenschein beim Schnuppertraining

Petrus war den Anfängern gut gesonnen. Wieder schien die Sonne und alle hatten viel Freude. Der eine oder die andere musste allerdings erkennen, dass man auf Anhieb eben doch nicht so schnell unterwegs ist, wie man es schon bei den „alten Hasen“ gesehen hatte.